P  T  P

 

  Praxis für Trauma und Psychotherapie

      

 

Herzlich Willkommen im Juli,

                             

 Bildergebnis für Juli

 

Der Sommer regt uns an zur Achtsamkeit und Langsamkeit. Hitze lässt uns verlangsamen und lädt uns zu Pausen ein. Am See sitzen, im Meer baden, Eis essen, barfuß gehen, gemütlich im Freien sein. Anhalten und Urlaub machen vom Alltag. Daher das Thema:

 

 

 

 

 

Achtsam Sein

Unser Leben ist schnell. Unsere Autos sind schnell, unsere Computer sind schnell, unser Leistungsprofil wird immer größer und höher. Oft erzählen mir Patienten, sie müssten in der Arbeit denselben Job leisten, den vormals 3 Arbeiter geleistet hätten. Wenn wir auf unserem Handy scrollen, z. B. auf Facebook, nehmen wir in Sekunden hunderte Informationen, Eindrücke und Bilder in uns auf.

Im Prinzip ist das auch kein Problem. Wir schaffen das und unser Gehirn kann gut damit umgehen. Aber so wie alles in unserer Welt brauchen wir den Ausgleich. Alles strebt nach der Homöostase,  dem Ausgleich, Tag und Nacht, Sommer und Winter, Yin und Yang, so auch unser vegetatives Nervensystem, Parasympathikus und Sympathikus, also unser Entspannungssystem und unser Anspannungssystem.

Achtsamkeitstraining, oder das bewusste zulassen der Langsamkeit, das fließen lassen des Atems, die Konzentration auf eigene innere Zustände, Gefühle oder Befindlichkeiten fördern die Stressregulation, die Aktivierung von Selbstheilungskräften und fördern Bewusstheit was eigene Bedürfnisse und menschliche Wünsche des Lebens betrifft.

Ich möchte ihnen gerne eine kleine Übung ans Herz legen:

Gehen sie in die Natur, suchen sie sich einige schöne Plätzchen und machen sie ca. 5 – 7 langsame tiefe Atemzüge, während sie sich die Hände am Unterbauch halten.

Dann nehmen sie bewusst alle 5 Sinne wahr und fragen sich:

Was genau sehe ich jetzt?

Was genau rieche ich gerade?

Was höre ich im Augenblick?

Gibt es etwas, das ich gerade schmecke?

Und was fühle ich? Jetzt? Im Außen: Die Kleidung auf der Haut, den Wind im Haar?

Und was fühle ich in meinem Inneren? Welches Gefühl ist JETZT gerade da?

Viel Spaß bei der Übung!